Tel. 040 42930040
info@heimathafen-pflege.de

Mitarbeiter­interview
Mustafa Ahmadi

Pflegehelfer

Mitarbeiter­interview
Mustafa Ahmadi

Pflegehelfer

Hi Mustafa, du bist seit 2 Jahren und 2 Monaten erst hier in Deutschland. Stelle dich doch einmal kurz vor und erzähle uns wie du nach Deutschland gekommen bist und deine erste Zeit hier war.
Ich bin Mustafa Ahmadi, 20 Jahre alt und komme ursprünglich aus Afghanistan. In Deutschland bin ich seit etwas über 2 Jahren. Ich bin zusammen mit meinem 19 jährigen Bruder aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet. Die Flucht hat insgesamt 1 Monat gedauert und war sehr beschwerlich. Momentan absolviere ich im ersten Lehrjahr meine Ausbildung zum GPA. Nebenbei lerne ich aktiv weiter die deutsche Sprache. Mein Ausbildungsbetrieb ist die BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH, diese Einrichtung hat mir den Bereich Pflege näher gebracht und mich dazu bewegt nach zwei absolvierten Praktika eine Ausbildung zum GPA zu machen.

Warum interessiert dich der Bereich Pflege?
Die Pflege interessiert mich vor allem, da wir alle älter werden und auf Hilfe angewiesen sind. Da ich selber einmal vielleicht pflegebedürftig sein werde, versuch ich jetzt etwas zurückzugeben.

Was hat dich überzeugt deinen Facheinsatz im Heimathafen zu absolvieren?
Nach Recherche mit meiner Lehrerin und der BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH hatte ich ein Vorstellungsgespräch hier im Heimathafen und Frau Genßler war mir so sympathisch, dass meine Entscheidung für den Heimathafen nicht schwer viel.

Arbeiten in der Pflege bedeutet mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenzuarbeiten, wie findest du dies?
Kulturelle Vielfalt und Kollegen aus ganz unterschiedlichen Ländern bedeutet voneinander und von anderen Kulturen lernen können. Außerdem wird so Knowhow aus ganz unterschiedlichen Ländern miteinander kombiniert und ergibt somit definitiv einen spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, wo man immer etwas dazu lernen kann.

Würdest du den Heimathafen für Facheinsätze weiterempfehlen?
Ja sehr, da der Heimathafen mich nicht nur beruflich fördert und ich sehr viel lerne, sondern ebenfalls mich persönlich, da alle zu jeder Zeit ein offenes Ohr für mich haben und meine Arbeitsleistung und ich sehr wertgeschätzt werde.

Wie sieht deine berufliche Zukunft weiter aus?
Ich möchte gerne noch meine AP Ausbildung absolvieren und die deutsche Sprache besser lernen. Nach der GPA Ausbildung werde ich aber erstmal 2 Monate Pause machen und in der Pflege arbeiten um danach weiter lernen zu können und die AP Ausbildung gut bestehen zu können.

▸ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT